Archive for the ‘Allgemein’ Category

Aktionstag & Soli-Partys: Pankow zeigt Solidarität mit Flüchtlingen

Mittwoch, November 27th, 2013

Refugee_Pankow_Kundgebung__14.12.2013_webSolidarität mit Flüchtlingen! – Pankow hilft!

14.12.2013 | Info- und – Aktionstag
Wintermarkt : JUP, Florastraße 84
14.00 Uhr – 17.00 Uhr: Glühwein, Crepes, Siebdruck, Infos und Interaktives

VideoKino & Kundgebung: S/U-Bhf. Pankow,
16.00 Uhr: Videos, Redebeiträge zur Situation von Flüchtlingen

Soli-Partys:

07.12.2013 | Kurt Lade Club, Grabbeallee 33 | 20.00 Uhr
Bands: AMKB (Rock), Stumbling District (Rock), Trash-DJ | Facebook-Event

20.12.2013 | JUP, Florastraße 84 | 20.00 Uhr

Ende November und Dezember ziehen Flüchtlinge  – vor allem Familien aus dem Irak, Syrien und Afghanistan – in eine neue Flüchtlingsunterkunft in der Mühlenstraße.
Wir möchten darum die willkommen heißen, die zu uns flüchten, da sie in ihren Ländern keine Perspektive mehr haben. Das Netzwerk „Pankow hilft – Initiative Solidarität mit Flüchtlingen“ sammelt darum seit Oktober Sachspenden um die Familien zu unterstützen, bisher mit sehr großem Zuspruch. Allerdings ist dies nicht überall so. Vielerorts in Deutschland schlägt den Geflüchteten  auch der blanke Hass entgegen. Im Dezember wollen wir uns darum über Fluchtursachen, die Lage von Flüchtlingen in Deutschland und Möglichkeiten der Unterstützung austauschen. Hiermit möchten wir alle Interessierten Menschen zu unserem Weihnachtsbasar, samt Openair-Video-Kino am 14. Dezember und zu den Soli-Partys am 7. und 20. Dezember einladen.

Zusammenfassende Plakte/Flyer aller Aktionen:
Plakat: A4 zum Vergrößern (JPG) | Flyervorlagen: A5 (JPG), A6 (JPG) | Facebook-Banner: 430 X 430 (JPG)

Plakte/Flyer  für Soli-Partys:
Kurt Lade Club-Solikonzert: Plakat: A4  (PDF), Flyer: A4 (JPG) | JUP-Party-Flyer: A4 (JPG)

Kontakt & Info:
web: pankowhilft.blogsport.de | fb: facebook.com/SolidaritaetmitGefluechtetenPankow | tel: 015730749242

[B] Pankow-Buch – Rechte Aktivitäten halten an

Freitag, März 1st, 2013

Antifaschistischer Kiezspaziergang:
2. März, 14 Uhr, S-Bhf. Buch, Pankow

Seit Frühjahr 2012 kommt es im Pankower Ortsteil Buch zu einer nicht abreißen wollenden Welle an rechten Propagandaaktionen. Übertrieben ist die Wortwahl definitiv nicht. Mindestens jede zweite Woche finden im Ortsteil größere Aufkleber-oder Sprühaktionen der lokalen Neonazis statt. Die Gruppierung die Wahlweise unter dem Kürzel „A.G. Buch“ oder „Anti-Antifa-Buch“ auftritt verklebt vor allem die Propaganda anderer Organisationen.
(mehr …)

Nazi-Metal-Konzert in P-Berg is nich!

Samstag, November 10th, 2012

Via „auf die Pelle rücken!“

Heute erreichte uns eine Stellungnahme des Konzertveranstaltungsraumes „Blackland“ aus Prenzlauer Berg zum ursprünglich am Sonntag geplanten Konzert der Metal Bands „Tyrants Blood“ (Kanada), „Vassafor“ (Neuseeland), „Maveth“ (Finnland), „Spearhead“ (England) und „Kill“ (Schweden). Nachdem zuerst die Bands „Kill“ und „Spearhead“ vom Lineup gestrichen worden waren [1], wurde das Konzert in den Abendstunden vollständig abgesagt [2].

Die Veranstaltung war nach Bekanntwerden antifaschistischer Recherchen in die Kritik geraten. So war der Veranstalter „Apocalyptic Visions of Death“ jüngst durch wiederholte Versuche aufgefallen, Auftrittsmöglichkeiten für Bands zu organisieren, die enge Verbindungen in das Spektrum des „National Socialist Black Metal“ (NSBM) unterhalten; auch die angekündigten Bands „Kill“ und „Spearhead“ machten dabei keine Ausnahme.
(mehr …)

04.08.2012: „Raoul Wallenberg zum 100sten“ im KuBiZ

Donnerstag, August 2nd, 2012

OPEN AIR IM HOF UND DRINNEN

Am 4. August jährt sich zum hundertsten Mal der Geburtstag des schwedischen Diplomaten Raoul Wallenberg, dem Namensgeber unseres Hauses. Wir wollen diesen Tag zum Anlass nehmen, um im Rahmen einer Gedenk- und Kulturveranstaltung über sein Handeln aufzuklären und an seine mutigen Taten zu erinnern: Raoul Wallenberg nutzte zwischen Juni 1944 und Januar 1945 seine diplomatische Position, um in Ungarn zehntausende Juden und Jüdinnen vor der Deportation in die Konzentrationslager und damit vor dem sicheren Tod zu retten. So schützte der Diplomat Juden und Jüdinnen mit Schutzpässen und durch das Anmieten von Häusern, den sogenannten „Schwedischen Häusern“, die er Menschen jüdischen Glaubens zur Verfügung stellte, vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten. (mehr …)

Erneut rechter Angriff in Weißensee

Samstag, Juni 30th, 2012

In der Nacht vom 8. auf den 9. Juni ereignete sich in Berlin-Weißensee erneut ein rassistischer Übergriff. Mit dem „Grenzen überwinden“-Festival am 9. Juni konnte dem rechten Publikum auf dem Antonplatz die Area für einen Tag strittig gemacht werden. Der Angriff vom Vorabend belegt allerdings, dass Festivals nicht ausreichen werden um jenen Zuständen entgegenzuwirken.

Im Folgenden möchten wir den Text des Plakates dokumentieren, dass auf den Übergriff hinweist. Das Poster wurde zeitnah nach der Tat auf und um den Antonplatz verklebt.

(mehr …)

Redebeitrag: Nazis entwaffnen

Freitag, November 18th, 2011

Nazis entwaffnen: Rechten Terror bekämpfen, “Freies Netz” zerschlagen!

Aufruf zur Antifa-Demo am Sa., 26.2011, in Leipzig
15.30 Uhr, Naturkundemuseum (am Cityring).

Die Nachrichten über den „Nationalsozialistischen Untergrund“ schockieren auch uns – aber nicht, wie so genannte Extremismusexperten meinen, weil Nazis organisiert morden – sondern weil sie dies über Jahre hinweg unerkannt tun konnten. Ermöglicht wurde ihnen dies durch eine rassistische Stimmung, die die Taten der „Dönermörder“ in “innertürkische Konflikte“ und “Milieukriminalität” umdeutete. Bezeichnungen wie “Dönermörder” und “Soko Bosporus” sind nur die oberflächlichsten Ausdrücke dafür.
(mehr …)