via: Indymedia

das, vor kurzem in berlin-weißensee eröffnete, geschäft „tönsberg“, welches die bei neonazis beliebte marke „thor steinar“ verkauft, wurde mit schwarzer farbe verschönert.

bereits ende 2011 hatte der laden öffentlichen protest verursacht. mehr als 800 menschen demonstrierten im november unter dem motto „kein kiez für nazis – wer wegschaut stimmt zu“ gegen das geschäfft. „thor steinar“ finanziert neonazis, transportiert rechte botschaften in den öffentlichen raum und kleidet dabei neonazis gleichzeitig so, dass sie nicht als solche wahrgenommen werden.
neoazis müssen immer wieder, egal wie sie sich tarnen, als neonazis sichtbar gemacht werden. die neugestaltung der „tönsberg“-außenfassade ist diesem bestreben durchaus zuträglich.

спасибо!