Grenzen überwinden!
Für Vielfalt und Respekt. Thor Steinar muß weg!
9. Juni 2012, 14.00 – 21.00 Uhr, Anton Platz, Berlin-Weißensee
Anfahrt: Tram M4, M13, 12

Stage Bottles (Punk / Frankfurt am Main) [19.00 Uhr]

Johnnie Rook (Freidenker Rock’n’Roll / Berlin-Pankow) [17.50 Uhr]

TFS (HipHop / Berlin) [16.30 Uhr]

Easy Skankin Soundsystem (Berlin Boom Orchestra) [15.30 Uhr]
(Reggae, Dancehall & Ska / Berlin)

Mocchies (Rock / Berlin) [14.20 Uhr]

Im Oktober letzten Jahes eröffnete in Berlin-Weißensee ein neues Geschäft der Neonazi-Marke „Thor Steinar“. Der „Tönsberg“, der sich namentlich an sein Vorgängergeschäft in Mitte anlehnt, ist mittlerweile beliebter Anlaufpunkt für rechtes Klientel. Die Tatsache, dass „Thor Steinar“-Outfits seit der Eröffnung im örtlichen Straßenbild immer häufiger auftauchen bestätigt ein mal mehr, dass sich die Kundschaft des Ladens nicht nur aus rechten Shopping-Touristen zusammensetzt. Es sind nicht wenige Neonazis aus dem Weißenseer Kiez die sich im „Tönsberg“ neu einkleiden lassen.

Wir wollen die Faschos mit ihren hassverzerrten Wahnvorstellungen jedoch nicht gewähren lassen. Das gilt für den „Tönsberg“-Shop und organisierte Rechte vor Ort, genau so für die Nazicliquen, am Antonplatz.

Am 9. Juni nehmen wir den Antonplatz in Beschlag und machen unmissverständlich klar: Weißensee ist „Kein Kiez für Nazis!“

Informationen zum Laden und zum Umgang des Vermieters mit dem Protest 12, 3.